Vorbereitungen für das Pendeln

Entspannende und vorbereitende Übungen für das Pendeln.

Bereiten Sie sich auf das Pendeln vor.Für jede Arbeit mit dem Pendel ist es sehr förderlich und teils auch unabdingbar, dass Sie sich in einer möglichst entspannten Stimmung befinden.

Warum?

Das Wesen der Arbeit mit dem Pendel liegt darin, dass Sie, als der Pendler, in einer sensitiven Art mit sich selbst kommunizieren. Das Pendel dient hierbei wie eine Art Empfänger und Anzeiger dieser Kommunikation. Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass Sie als der Fragende und Antwortende (wenn auch auf andere Art, als dies normaler Weise der Fall ist), in einer möglichst offenen und zugänglichen Verfassung sich befinden. Sie kennen das sicher aus dem Alltag: unterhalten Sie sich beispielsweise mit einem guten Freund in entspannter und konzentrierter Atmosphäre, so wird dieses Gespräch ganz anders verlaufen, als wie in einer stark angespannten oder auch unkonzentrierten Atmosphäre. Angst und Trauer auf der einen Seite, Euphorie und Jubel auf der anderen Seite und ebenso Gedankenverlorenheit und Zerstreutheit färben und lenken sehr stark unsere Kommunikation. Teils weil sie uns vom eigentlichen und beabsichtigten Inhalt des Gespräches ablenken. Teils weil wir die Konfrontation mit Dingen befürchten, der wir viel lieber aus dem Weg gehen würden. Teils aber auch, weil wir, vielleicht aus Müdigkeit, nicht fähig sind, unsere Konzentration durchgehend auf das Thema zu halten. Emotional stark eingefärbte Stimmungen lassen uns manchmal nicht einmal die Ruhe dafür, die Frage zu formulieren, die uns auf dem Herzen liegt oder was der eigentliche Grund für das Gespräch ist. Mangelnde Konzentration wird dazu führen, dass wir sehr schnell das Thema des Gespräches vergessen und ganz anderen Themen folgen. So wie die zwischenmenschliche Kommunikation diesen „Spielregeln“ unterworfen ist, so gilt dies in gleicher Weise für die Arbeit mit dem Pendel und das allein ist bereits Grund genug, dass wir uns für das Pendeln in eine möglichst entspannte und damit angemessene Stimmung versetzen.

Hinweis in eigener Sache

  • Wie Sie sicher auch aus eigener Erfahrung wissen ist dieser Vorsatz nicht immer leicht zu erfüllen. Dinge die uns besonders wichtig sind, lassen uns emotional nicht „kalt“. Aus diesem Grunde sollten Sie die hier gegebenen Vorschläge nicht so verstehen, dass sie sich zu jeder Zeit für das Pendeln in eine Art „mönchsgleiche Gelassenheit“ begeben müssen. Wichtig ist, dass Sie für jegliche Antwort des Pendels bereit und offen sind und eben nicht ganz stark von vornherein nur eine bestimmte Art von Antwort zulassen wollen.

Wie kann ich mich auf das Pendeln vorbereiten?

Seien Sie beim Pendeln möglichst entspannt und in guter Stimmung.Helfen Sie sich selbst, sich in eine für das Pendeln angemessene und förderliche Stimmung zu versetzen. Im Folgenden stelle ich Ihnen einige in der Praxis erprobte und wirkungsvolle Übungen und Tipps aus verschiedenen Bereichen vor: