Hilfsmittel für das Pendeln

Die erste Frage die Sie sich möglicherweise bereits vor Ihrem ersten Pendeln gestellt haben lautete vielleicht: „Was brauche ich eigentlich für das Pendeln?“

Als Antwort auf diese Frage kann ich Ihnen kurz und offen sagen: „Ihr Pendel und sonst gar nichts.“ Das allein reicht zum Pendeln vollkommen aus – aber … . Mit einigen zusätzlichen Utensilien können Sie sich das Pendeln zum einen noch einfacher und angenehmer gestaltet und zum anderen auch etwas für Ihr zukünftiges Pendeln tun.

Hilfsmittel die sich für das Pendeln als zuverlässige Helfer erwiesen haben sind:

  • Eine bequeme Sitz-Unterlage: Nichts ist störender beim Pendeln, wenn Sie nicht locker und entspannt sitzen oder stehen können. Ein harter Fußboden oder eine feuchte Wiese können gleichsam dazuführen, dass Sie das Pendeln eher vorzeitig beenden. Halten Sie für das Pendeln also stets eine bequeme Sitzgelegenheit parat. Ein Stuhl, an den Sie sich bequem anlehnen können und auf dem Sie mit geradem Rücken längere Zeit sitzen können, ist hierfür bestens geeignet – zusammen mit einem Tisch in der richtigen Höhe wird die Sache perfekt. Ziehen Sie es lieber vor auf dem Boden – sei es in der Wohnung oder im Freien – zu pendeln, dann vergessen Sie nicht eine Decke mitzunehmen. Diese schützt sie vor der auf Dauer sehr unangenehm wirkenden Härte des Bodens und vor etwaiger Feuchtigkeit und Kälte.
  • Bequeme Kleidung: Sie wollen sich auf Ihr Pendel und das Gespräch mit ihm konzentrieren, vermeiden Sie also Kleidung, die sie irgendwo zwickt oder einengt. Gerade längeres Sitzen kann mit unbequemer Kleidung sehr schnell sehr unangenehm werden.
  • Das Pendel-Tagebuch: Es macht durchaus Sinn, wenn Sie Ihre Gespräche (Ihre Fragen und die Antworten des Pendels darauf) mit dem Pendel schriftlich festhalten. Ihnen geht so nichts davon verloren und Sie können es jederzeit nachlesen. Im Laufe der Zeit werden Sie vielleicht selber feststellen, wie sehr es Sie plötzlich interessiert, was Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt gependelt haben. Außerdem gibt es durchaus Fragen, die das Pendel zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich für Sie beantwortet – ein guter Berater erzählt Ihnen schließlich auch nicht immer das gleiche, so wie Sie es wohl auch nicht mit einem guten Freund tun würden.