Nahrungsmittel auspendeln

Einleitung

Die Arbeit mit dem Pendel ist beinahe unerschöpflich. Für manch einen Pendler gleicht seine Arbeit mit dem Pendel, dem Umgang mit einem guten Freund oder Ratgeber. Er fragt sein Pendel aus, was er zu diesem oder jenem Thema meint, beinahe so, als befrage er einen anderen Menschen. Was liegt in dieser Hinsicht näher, sich mit seinem Freund und Ratgeber über die scheinbar alltäglichen Dinge des Lebens auszutauschen, die dennoch enorm wichtig sind für unser geistiges wie leibliches Wohl: lassen sie uns nun gemeinsam Nahrungsmittel auspendeln.

Vorbereitung

Was sie benötigen ist ein Nahrungsmittel ihrer Wahl, Stift und Papier, und natürlich ihr Pendel.

Wie bei jeder Arbeit mit dem Pendel gibt es folgende Dinge als Voraussetzung zu beachten:

  • Sie sollten mit ihrem Pendel geklärt haben, wie es seine Antworten zu „Ja“, „Nein“ und „Keine Antwort“ pendelt.
    Sind sie sich hierzu nicht sicher oder haben sie Fragen dazu, dann lesen sie auf der Seite Pendel-Antworten weiter zu diesem Thema.
  • Sie selbst sollten sich in einer relativ entspannten Stimmung befinden, die es ihnen leicht macht, sich auf die Arbeit mit dem Pendel einzulassen.
    Vorbereitende und leicht durchzuführende Übungen finden sie auf der Seite Vorbereitung fürs Pendeln.
  • Ihr Pendel sollte sich in einem „sauberen“ Zustand befinden.
    Anleitungen und Tipps zu diesem Thema finden sie auf der Seite Reinigen von Pendeln.

Weiterlesen: Anleitung zum auspendeln von Nahrungsmitteln