Schwangerschaft auspendeln - Schritt für Schritt

Pendeln Sie es aus: Bin ich schwanger? Wird es ein Junge oder Mädchen?

Frageschema

Anzahl und Geschlecht der Kinder auspendeln.

  • Fragen Sie das Pendel nun: „Bin ich schwanger?“.
  • Lautet die Antwort darauf „Ja“, dann können Sie, wenn Sie wollen, noch weiter fragen: „Wird es mehr als ein Kind?“
  • Lautet hierauf die Antwort „Nein“, dann können Sie an dieser Stelle fortfahren, das Geschlecht des Kindes zu befragen: „Wird es ein Junge?“. Egal ob in diesem Falle die Antwort „Ja“ oder „Nein“ lautet, können Sie mit der Gegenfrage fortfahren: „Wird es ein Mädchen?“. Hinweis: Sie können natürlich auch in der anderen Reihenfolge als hier beschrieben das Geschlecht des Kindes auspendeln – also zuerst nach einem „Mädchen“ fragen.
  • Hat die vorrangegangene Antwort des Pendels ergeben, dass Sie mehr als ein Kind erwartet, dann können Sie nun anschließende auspendeln, wie viele Kinder es sein werden. Wichtig hierbei ist, auch weiterhin „geschlossene“ Fragen, wie oben beschrieben, zu stellen. Eine Frage in der Art: „Wie viele Kinder werden es werden?“ kann das Pendel nicht beantworten. Fragen sie deshalb eher in dieser Art weiter: „Werden es zwei Kinder?“. Lautet die Antwort hierbei „Nein“, dann fragen sie entsprechend mit „Werden es drei Kinder?“ weiter.

Tipps

  • Wenn Sie wollen, können Sie natürlich an jeder Stelle des Gespräches dem Pendel auch eine Frage zur Kontrolle oder zum Gegencheck stellen. Wenn das Pendel Ihnen nach dem hier beschriebenen Schema mitteilt, dass sie nicht mehr als ein Kind erwarten werden, dann stellen sie direkt die Frage: „Wird es ein Kind werden?“.
  • Nehmen Sie das oben genannte Fragenschema nur als Vorlage und nicht als ein „Muss“. Hauptsache hierbei und wie auch beim Pendeln allgemein (mit Ausnahme beim Pendeln mit Pendel-Tafeln), dass sie geschlossene Fragen stellen. Auf dieser Grundlage, können Sie ihr ganz eigenes Gespräch und Frageschema mit dem Pendel entwickeln – auch zu Fragen der Schwangerschaft.
  • Wenn Sie, verehrter Leser, ein Mann sind, können Sie genauso gut auch diese Fragen für Ihre Partnerin stellen. Stellen Sie sich dafür vor dem Pendeln als Einstimmung so gut wie möglich die Situation vor. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Partnerin, versuchen Sie sich so gut wie es geht, ihr Bild im Geiste zu erinnern und auszumalen. Tatsächlich zuverlässiger sind allerdings immer Pendel-Antworten auf Fragen, die die eigene Person, den eigenen Körper betreffen.