Das Keltische Kreuz

Bei dieser Tarot-Legemethode, handelt es sich um ein komplexeres Antwortensystem aus zehn Karten. Sehr nützlich sein und viele wertvolle Anregungen kann es ihnen vermitteln, wenn Ihnen zu Ihrem Thema/Problem wichtig ist, worin dieses begründet ist und wie Ihre Umwelt dazu steht.

Gerade wenn es Ihnen in erster Linie um die Analyse eines Problems geht, haben Sie mit diesem System „gute Karten“, das erfahren zu können, was ihnen als Anregung zum Weiterkommen noch fehlt.

Tarot Legesystem - Das Keltische Kreuz

Karte 1:

Die Ausgangssituation, darum geht es in Ihrer Frage/Probelm/Thema.

Karte 2:

Weitere Einflüsse. Was beeinflusst die Situation, ohne dass es vordergründig selbst zum Thema wird.

Karte 3:

Unbewusste Aspekte, das was sie spüren und fühlen. All das was in Ihnen sich an Gefühlen und Empfindungen bemerkbar macht und was Sie deshalb nicht ohne weiteres kontrollieren können.

Karte 4:

Jüngere Vergangenheit. Hier geht es darum, was in der Vergangenheit zu dem Stand der Dinge geführt hat, zu dem Sie nun die Frage gestellt haben.

Karte 5:

Bewusste Aspekte, das Rationale. Wie Sie die Situation einschätzen und was sie darüber denken und wie der derzeitige Stand Ihrer verstandesmäßigen Auseinandersetzung mit dem Problem ist.

Karte 6:

Nähere Zukunft, so geht es weiter. Wie wird sich in absehbarer Zeit die Situation entwickeln, wie werden Sie sie beobachten.

Karte 7:

Ich – so sehen Sie die Angelegenheit auf den Punkt gebracht.

Karte 8:

Umwelt – so sehen es die Menschen um Sie herum, das, was Ihre Umwelt zu dem Thema beobachten kann.

Karte 9:

Hoffnungen und Ängste – eine ambivalente Karte: Je nach Bedeutung der Karte für Sie, kann sich hier das zeigen, was Sie sich von ganzem Herzen wünschen oder aber auch, was Sie befürchten und eher auf jeden Fall vermeiden würden.

Karte 10:

Ergebnis, dorthin führt es. Nach all dem was das Orakel zu Ihrer Frage weiß und wie es die beeinflussenden Kräfte einschätzt, ist dies dessen Vorhersage zur zukünftigen Entwicklung.