Hier finden Sie Fragen von Pendlern und Antworten dazu vom Pendel-Tipps.de Team.

einfach fragen ob der Urlaub zu diesem Datum für dich gut ist. Allerdings ist die Vorraussetzung, dass du unvoreingenommen da ran gehst. So als wäre dir das Datum egal.

Mi., 02.03.2011 - 12:42
Andreas

Antwort auf von Gast

Eines schönen Tages, morgens um halb sieben, sagte mir mein Unterbewusstsein, dass ich mir ein Pendel an zu schaffen habe? Ich? Ein pragmatischer Mensch?

Seit dem wundere ich mich. Habe ich eine natürliche Veranlagung zum Pendeln? Antwortet nur mein Unterbewusstsein?

Seit Februar letzten Jahres beschäftige ich mich mit Shamballa, Light Life Tools, Engeln etc. Weder meine Vergangenheit, noch meine wissenschaftliche Vorgeschichte ließen vermuten, dass ich mich mit Themen der "Esoterik" beschäftigen würde.

Inzwischen habe ich akzeptiert, dass ich einen Schubs bekommen habe, der meinen Lebenspfad gehörig verändert hat.

Ich habe mein Pendel auf alle möglichen Arten versucht, zu entlarven. Niks is. Das Ding hat einen eigenen Willen, scheint mir auch ein eigenes "Wesen" zu sein, nicht nur ein "Appendix".

Macht richtig Spaß. Nur bleibt die Ungewissheit, was wirklich authentisch ist. Ich benutze das Pendel nicht für kreative Zwecke (wohin ich in Urlaub fahren soll oder ob ich im Lotto gewinnen werde...) sondern zu Zwecken der Amnese und Diagnostik.

Im Gegensatz zu dem, was ich auf Ihrer Website lese, habe ich mein Pendel programmiert, reinige ich es mit Hilfe der Light Life Tools, benutze ich es mit beiden Händen (gegeneinander gelegt), gebe ihm Koordinaten durch einfaches Andeuten auf dem Tisch vor mir und sogar aufgehängt an einem Stativ ohne meine Berührung - es gelingt mir nicht, den "Unsinn" zu entlarven.

Z.B.: Eine lustige Übung ist es, nach dem Wochentag zu fragen. 3,4 Wochentage auf Zettel schreiben, durchmischen und, nicht einsehbar unter eine Abdeckung legen, gut verteilt, so dass die Antwort eindeutig ist. 10-mal probiert, 9-mal die richtige Antwort bekommen.....

Entweder bin ich reif für die Insel (was meine Familie vermutet), oder irgendwas Schleierhaftes ist im Gange.

Anderes Beispiel. Eine Freundin der besten Ehefrau von Allen, bat um eine Demonstration.
Sie, geschieden nach 31 Ehejahren, Single und suchend.

Mein Pendel detektierte den Ursprung ihres heutigen emotionalen Problems nicht vor 9 Jahren (Scheidung), sondern vor 7 Jahren. Sie hatte einen Mann kennengelernt. Sie Ja, Er in einem emotionalen Kerker. Und, vor zwei Jahren. Er Ja, Sie Nein.

Die positiven Erfahrungen überschlagen sich. Was andere Menschen in 20 Jahren erleben, muss ich in 12 Monaten verarbeiten.

Und doch. Die Unsicherheit bleibt. Ist dies wirklich die Umsetzung meines ursprünglichen Lebensplans und kann ich mit dieser "Gabe" Menschen coachen, oder ist dies nur eine Marketing-Idee?

P.S.: Ich arbeite bisher "Pro Deo".

Ich freue mich auf jeden konstruktiven Kommentar

Mo., 24.01.2011 - 12:10
Volkhard Rühs

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir cor ein paar Tagen ein Amethystpendel gekauft, Amethyst ist mein Geburtstsein und ich glaube das ich damit am besten zurecht komme. Ich habe mir ziemlich lange dazu Zeit gelassen um das richtige Pendel für mich auszusuchen, es gab in diesem Esoterikgeschäft viele verschiedene Amethystpendel doch dieses eine hat es mir von Anfang an angetan. Ich hatte einige in der Hand, doch nur bei dem Einen hatte ich dieses spezielle Gefühl. Nun gut, ich habe es gekauft und den ersten tag komplett nur bei mir getragen um es auf mich zu fixieren.
Ich probierte es am Abend aus, machte eine Prüfung der Pendelfähigkeit, fragte wo Ja und Nein liegt und alles klappte wunderbar.
Und jetzt meine Frage:
Gibt es das, dass sich das Pendel seinen Besitzer aussucht???
Ich verspüre immer so eine Energie die von dem Pendel ausgeht.

Mi., 02.02.2011 - 14:48
Sindy

Hallo,

ich glaube nicht das ein Pendel seinen Besitzer aussucht. Viel mehr denke ich, dass das Pendel zu einem passen kann. Das ist auch eine Gefühlssache ob man sich mit dem Pendel wohl fühlt.
Ich habe schon mit mehrere Pendel gependelt und es hat immer funktioniert.

Mi., 02.03.2011 - 12:37
Andreas

Antwort auf von Sindy

Guten Tag ;-) ...Ich habe eine Frage zum pendeln...wie lange dauert es, bis das Pendel anfängt zu pendeln??? Ich habe manchmal die Befürchtung, dass es nur schwingt, weil meine arm zittert!? Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.

Do., 03.02.2011 - 16:23
Gast

Hallo,
es geht eigentlich ziemlich schnell, nach ein paar Sek. schon. Ich pendele aber anders. Bei mir schwingt es schon von Anfang an. Ich lasse den Pendel im Kreis schwingen. Wenn eine Antwort "ja" oder "nein" lautet, dann schwingt er in die jeweilige Richtung. Er kommt also aus einer Kreisbewegung. Das passiert ca. nach 10 sek.
Ich hoffe dir damit geholfen zu haben. Für weitere Fragen stehe ich gerne bereit.

Viele Grüße

Mi., 02.03.2011 - 12:32
Andreas

Antwort auf von Gast

Wie kann ich mich davor schützen, dass andere Informationen über mich auspendeln gegen meinen Willen?

So., 20.03.2011 - 22:33
Gast

Auf eine bestimmte Weise sind Sie bereits dadurch geschützt, dass Sie es nicht wollen. "Pendeln" agiert auf einer Ebene, wo Gedanken eine sehr große Rolle spielen. Dennoch kann natürlich jemand zu Fragen über Sie pendeln und verhindern können Sie dies natürlich nicht - indem Falle ist aber der Kontakt zu Ihrer Person sehr gering und ein erfahrener Pendler spürt das auch, z.B., dass es gerade nicht "richtig" ist, über Sie zu Pendeln.

Viele Grüße
Carlos

So., 27.03.2011 - 13:20
Carlos

Antwort auf von Gast

ganz persönliche Dinge kann man eh durch das Pendel nicht in Erfahrung bringen. Ich habe mal versucht einen Namen ausfindig zu machen an Hand einiger vorgegebenen Namen. Das führte zu keinem eindeutigen Ergebnis.

Fr., 15.04.2011 - 09:44
Andreas

Antwort auf von Gast