Hier finden Sie Fragen von Pendlern und Antworten dazu vom Pendel-Tipps.de Team.

Ich fing mit dem Pendeln an, um etwas über meine früheren Leben rauszufinden. Ich arbeitete nach dem Buch "Reinkarnationsforschung mit dem Pendel" von A. Hoefel. Leider stand in diesem Handbuch nirgendwo, dass man vor dem Pendeln ein Schutzritual durchführen sollte.
Ich kann hier nicht in aller Kürze erklären, was alles in den letzten Monaten passiert ist, aber fest steht, dass sich eine negative Wesenheit an mich gehängt hat. Eine zweite Wesenheit, die behauptet, meine Großmutter zu sein und mich vor dem negativen Einfluss schützen zu wollen, hat mich über die Buchstabentafel gewarnt, dass die erste Person meistens die Kontrolle über mein Pendel ausübt und mir Lügen erzählt, weil sie sich für irgendeine meiner Taten in einem früheren Leben an mir rächen will. Meine Oma rät mir, zurzeit gar nicht mehr zu pendeln, weil ich die negative Wesenheit angeblich damit "anziehe". Ich soll abwarten, bis sich das Problem von selber löst, aber Oma kann oder will mir nicht sagen, wie lange das dauern könnte.
Ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll, zumal ich mir gar nicht so sicher bin, dass diese zweite Wesenheit wirklich meine Oma ist. Es könnte ja auch die andere sein, die mich nur am Pendeln hindern will. Was sollte ich Ihrer Meinung nach tun?

Mo., 19.01.2015 - 17:23
Nangijala