Tarot Anfänger ÜbungenWenn Sie ein Tarot Anfänger sind, dann machen Sie sich erst einmal mit den Karten vertraut. Die folgenden Übungen können dabei helfen: 

Tarot Anfänger Übung 1: Lieblingskarten wählen

  • Nehmen Sie ihr Tarot-Blatt zur Hand und gehen Sie die Karten einzelnd durch.
  • Entscheiden Sie spontan, welche Karten Ihnen auf Anhieb gefallen, welche weniger.
  • Legen Sie die Karten, die Sie positiv ansprechen alle auf einen extra Haufen.
  • Nehmen Sie sich anschließend den Stapel noch einmal vor, welche Karten gefallen Ihnen besonders gut?
  • Wenn Sie eine Auswahl getroffen haben, entscheiden Sie sich möglichst für eine Karte, die Sie fürs Erste als Lieblingskarte ernennen.
  • Finden Sie dann heraus, weshalb Sie sich gerade diese Karte ausgesucht haben. Sind es die Bilder, die Farben, die Anordnung der Elemente? Sie können diese Übung nach einiger Zeit noch einmal machen, um zu sehen, ob sich Ihre Vorlieben verändert haben.

Tarot Anfänger Übung 2: Freies Assozieren

  • Gehen Sie die Karten nacheinander durch und erzähle spontan und frei heraus, was Ihnen dazu einfällt. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, lassen Sie sich einfach nur auf die Karten ein!

Tarot Anfänger Übung 3: Satz aus 3 Karten bilden

Ziehen Sie jeweils 3 Karten und bilden Sie einen Satz aus den Namen der Karten.

1. Beispiel:

  • Ritter der Scheiben
  • Liebe
  • Arbeit

Satz: Der Ritter der Scheiben kennt nur seine Liebe zur Arbeit.


2. Beispiel:

  • Trägheit
  • Niederlage
  • Glück

Satz: Trägheit führt zur Niederlage und nicht zum Glück.

Hallo also ich beschäftige mich schon lange mit dem Tarot. Ich bevorzuge das Crowley Tarot. Ich hatte eine Weile eine Pause gemacht und sie fielen mir nach meinem Umzug wieder in die Hände. Ich fand die Übungen hier und dachte mir das ist ja mal ein interessanter Zugang zu den Karten. ES ermöglicht mal einen sehr intuitiven, persönlichen Zugang ohne gleich die Symbolik genau zu kennen.
Lieben Gruß Evelin

Mi., 23.10.2013 - 18:07
evelin