Was Sie bei Form, Material, Gewicht und Aufhängung des Pendels beachten sollten:

Zur Form eines Pendels

SpiralpendelPendel können ganz unterschiedliche Formen haben: Kugel- ,tropfen- , mimosa-, stäbchen- oder spiralenförmig. Ergebnisse bei Pendelkörpern mit spitz zulaufendem Ende sind bei Tischarbeiten besser ablesbar. Ein Pendel mit tiefem Schwerpunkt ist schwieriger in Bewegung zu versetzen, insofern eher dem geübten Pendler zu empfehlen. Ein Spiralpendel ist durch seine Bauweise ausgesprochen leicht. Es wird speziell für magische Arbeiten bevorzugt, da dieses Pendel einen besonders leichten Anschlag hat und zur Feststellung transzendentaler Schwingungszentren, sowie zum Abpendeln von Lichtbildern und Handschriften geeignet ist. Die metallene Spirale verstärkt zudem die aufgenommenen Energien. Ein Spiralpendel erfordert aufgrund seiner Schwingungseigenschaften eine gewisse Eingewöhnungszeit, ist dann aber gut händelbar.

Zum Material eines Pendels

TropfenpendelJedes Material hat seinen eigenen Charakter, seine eigene Schwingung. Metalle und Hölzer weisen spezifische Schwingungen auf, die sich auf die Bewegung des Pendels auswirkt. Messing wird am Häufigsten verwendet. Es handelt sich dabei um eine Legierung aus dem minuspoligen Kupfer und einem pluspoligen Zink, was ihm einen neutralen Charakter verleiht. Die Schwingungseigenschaften dieser beiden Metalle ergänzen sich ideal. Kupfer, Silber, Gold und Chrom haben einen viel spezifischeren Charakter und sind daher nicht für alle Menschen gleich gut geeignet.

Pendel aus Rosenquarz

Rosenquarz ist ein sehr beliebtes Material für Pendel. Interessieren Sie sich für Pendel aus Rosenquarz, dann finden Sie hier weitere Informationen:

Zum Gewicht eines Pendels

HolzpendelLeichte Pendel mit einem Gewicht bis zu 30 Gramm ziehen schnell an, sind in ihrer Bewegung aber recht unruhig. Schwere Pendel (ab 50 Gramm) benötigen mehr Energie, um in Bewegung gesetzt zu werden, und sind daher eher für fortgeschrittenen Pendelpraktiker und für Geländearbeit geeignet. Für Anfänger empfehle ich ein Pendelgewicht von ca. 20 Gramm.

Zur Aufhängung eines Pendels

Pendel aus SteinNeben dünnen Fäden werden als Aufhängung für Pendel meist feine Kettchen verwendet. Ich bevorzuge einen Faden, da er durchgängig verläuft. Die Faden- oder Kettenlänge sollte in einem angemessenen Verhältnis zum Pendelgewicht stehen. Für einen 20 g schweres Pendel sind Längen von ca. 10 cm üblich, für einen schweren Geländependel von 150 g Gewicht wäre eine Kettenlänge bis ca. 40 cm passend.

Probier es aus. :-)
Wichtig ist dabei, dass die Größe des Pendels nicht die Pendel-Ergebnisse beeinflusst. Das ist dann der Fall, wenn das Pendel so groß sein sollte, dass sich nicht klar entscheiden lässt, worauf es beim Pendeln denn nun eigentlich zeigt oder worüber es pendelt.

Sa., 27.06.2009 - 11:20
Carlos

Antwort auf von Gast

hallo,
ich überlege mir, mich mit dem pendeln näher zu beschäftigen. welcher pendel wäre da empfehlenswert?

Mo., 06.07.2009 - 11:30
Gast

1. ein tropfenförmiges Pendel aus Messing: es ist sehr "umgänglich" und du erzielst damit für den Anfang sehr klar erkennbare Pendelbewegungen

2. Spiralpendel, ebenfalls am besten aus Messing oder leichtem Metall: aufgrund seiner Form gerät dieses Pendel sehr leicht in Bewegung.

Viel Erfolg
Carlos

Mo., 06.07.2009 - 21:55
Carlos

Antwort auf von Gast

Ich möchte mir gerne ein Pendel kaufen, habe auch schon zwei gefunden die mich irgendwie anziehen. Muss ich mich jetzt endscheiden oder kann ich auch beide kaufen?

Sa., 29.08.2009 - 17:04
Emmylou

Kaufe beide Pendel und mache deine Erfahrungen mit ihnen.

Es spricht nichts dagegen, mehrere Pendel zu benutzen. Es gibt sogar einige gute Gründe die in speziellen Situationen das sogar anraten - z.B. ein leichtes Pendel für das Pendeln in Räumen und ein schwereres Pendel für das Pendeln im Freien.

Serlo

So., 30.08.2009 - 15:20
Steven

Antwort auf von Emmylou

Ja, zum Pendeln kannst du auch so etwas verwenden.
Die von dir erwähnte Form ist zwar nicht ideal für ein Pendel, aber zur Not geht auch das.
Für wiederholtes Pendeln rate ich allerdings zu einem Pendel der klassischen Form - du machst es dir damit beim Pendeln schlicht leichter.

Mo., 31.08.2009 - 21:24
Carlos

Antwort auf von Gast

Habe mich heute endschieden zu pendeln, da ich schon früher solche dinge wie Astralwelten usw. toll fand. Ich habe schon einige male das Pendel geschwungen und bei mir hatt es von Anfang an geklappt ... Zumindestens bei Fragen auf denen ich schon eine Antwort wusste. Ich hab mich immer gefragt wie das Pendeln funktioniert, hier meine Überlegung: Ich denke das unser Unterbewusstsein uns das Pendel in die richtige Richtung lenkt. Desshalb auch die 100% Scheibe. Ab einen gewissen Grad z.B. zu hoher Müdigkeit kann unser Gehirn nicht mehr so gut aufs Unterbewusst sein zugreifen.

Ok.. ;) Hier noch ein Tipp von mir:
Verlasst euch am besten auf eure Intuation bei der auswahl von Amuletten, Pendel, Tarrokarten oder ähnliches. Bei 85% der Fälle wählt man es intuitiv richtig.
Bei meinen Amuuletten habe ich immer durch Intuation die Pendel raausgesucht die nach Beschreibung genau die Beschwerden lösen die ich hatte !!! ;)

Ok schöne Grüße noch!!
Denise

Di., 20.10.2009 - 21:23
Denise

Ich hätte mal eine Frage:

Ich wollte mir ein Pendel kaufen per "ebay" (kenne sonst nichts anderes) Es ist ein kristallpendel in der form rund aber unten durch metall spitz blaufluss...der verkäufer meinte man könne es benutzen um gegenstände auszupendeln...Nun meine frage: Beeinträchtigt das pendel (form) der ergebnis? Und kann man trotzdem andere dingen auspendeln außer gegenstände?? Und ist es gut oder schlecht das es handgemacht ist?

Von der nutzung her weiß ich noch nichts aber mich interessiert es schon...ich bin etwas geübt in legen von tarot von daher weiß ich einigermaßen wie ich auf mein unterbewusstsein zugreifen muss, trotzdem wüsste ich zu gern ob es eine alters begrenzung gibt denn ich bin etwas jung und ich weiß nicht genau ob es klappen könnte ...

Mit herzlichenm grüßen
Salima

So., 07.02.2010 - 20:18
Salima