Hier finden Sie Fragen von Pendlern und Antworten dazu vom Pendel-Tipps.de Team.

Ich hatte ausgependelt, was ich gern wissen wollte. Die Fragen, die ich gestellt hatte, wurden in den meisten Fällen mit JA beantwortet.

Das alles ist fast zu schön, um wahr zu sein!

Zwei Tage später stellte ich die gleichen Fragen und erhielt auf zwei oder drei Fragen eine andere Antwort als beim ersten Mal, nämlich NEIN.

Ich finde hier nirgendwo erklärt, wie ich die Kontrolltafel benutzen muss, wie ich das JA oder NEIN, das ich zuvor erhalten habe, überprüfen kann.
Ich befürchte nämlich, dass mein Wunschdenken Einfluss auf die Antworten genommen hat.

Wie benutze ich also die Kontrolltafel?

Fr., 08.04.2011 - 10:40
Gast

Hallo,

ich pendele öfter mal und stelle imme wieder folgendes fest:

- sagt das Pendel Dinge die für mich positiv wären (oder so wie ich es mir wünschen würde), ist dies mit 1000-prozentiger Sicherheit FALSCH. Das Gegenteil tritt ein.

- sagt das Pendel eine Antwort die nicht so ist, wie ich es erhofft hätte, womit ich aber auch zurechtkomme, wenn ich eine negative Antwort bekomme, dann stimmt das am Ende IMMER.

Ist das zu fassen!?

Warum kann mir das Pendel nicht mal die Wahrheit sagen? Bis zum letzten Tag sagt mir zB. mein Pendel, ich werde mein Kind natürlich zur Welt bringen, bis zum L-E-T-Z-T-E-N Tag! und dann?? KAISERSCHNITT. Ich habe so oft gefragt ob es ein Kaiserschnitt wird, es sagte bis zur letzten STUNDE (!) NEIN.

Und das geht mir mit allem so.

Gerade gestern fragte ich, ob das Grundstück, das wir kaufen wollen, weniger als 130.000 kosten soll bei Erstangebot, also ich fragte, ob wir eine für uns überraschende positive Antwort erhalten, das Pendel sagte wirklich den gaaanzen Tag JAAAAAAAAA.

Abends kamen die Verkäufer dann (das wussten wir, deshalb hat mich die Frage brennend interessiert, außerdem kann man es dann so schön auf die Probe stellen mit so eindeutigen Fragen), und es soll fast 150.000 Kosten. So oft habe ich gefragt und gefragt,und das Pendel hat nieeemals NEIN gesagt.

Also ich weiß nicht, ich bin vom Pendeln enttäuscht.

Und es kann nicht sein, dass es so viel Wunschgedanken sind, denn wie gesagt, ich bekomme auch mal für mich schlechte Antworten; und die STIMMEN DANN TAUSENDPROZENT.

Was sagt der PRofi?????????????

Mi., 08.06.2011 - 08:14
Sanara

Hallo!
Ich habe eigentlich schon einige Erfahrung im Pendeln und halte mich für eine recht empathischen Menschen, doch diesmal traue ich dem Ganzen nicht so recht, da ich mich in eine Mann verliebt habe, dessen Verhaltensweise ich nicht deuten kann. Ich habe den Versuch gewagt, mein Pendel zu fragen, ob er mich liebt (1. Frage) und ob er sich dessen vielleicht nicht bewusst ist bzw. es nicht zulassen will (2. Frage). Bei beiden Fragen kommt seit ca. 2 Wochen die Selbe Antwort: Ja! Meist schlägt mein Pendel hierzu sehr schnell und heftig aus! Wie unterscheide ich hier Wunschdenken von einer wirklichen Antwort? Und, gibt es Möglichkeiten mein Thema mit dem Pendel weiter einzugrenzen oder andere Herangehensweisen?
Ich freue mich auf Antworten und danke Euch schon mal im voraus!
Gast im Juli

Do., 21.07.2011 - 20:54
Gast

Hallo Juli,

was mir bei deinen beiden Fragen auffällt ist, dass sie sich ausschließlich um die andere Person drehen, sozusagen von seinem "Seelenleben" erzählen - was mich aber bei deinem Thema nicht verwundert, denn wenn man verliebt ist, will man ja nur zu gerne wissen, ob der Geliebte diese Gefühle denn auch teilt. :-)

Was ich dir deshalb hiermit empfehlen will ist, auch solche Fragen zu stellen, die dich betreffen. Du könntest zum Beispiel dein Pendel fragen, was es dir rät, wie du dich in dieser Situation und in Bezug auf die andere Person verhalten solltest.
(By the way hilft diese "aktive" Fragestellung auch, aus der Rolle der "unglücklich Verliebten" herauszutreten, denn du beschäftigst dich dann wieder mit dir selbst und deinen Wünschen und Zielen)

@Wunschdenken: sicher erkennen kannst du das bei deinen Fragen nicht, ob und inwiefern die Antworten des Pendels von deinen Wünschen beeinflusst wurden. Du kannst nun mal nicht in den anderen Menschen hineinsehen um die Antwort des Pendels zu überprüfen.

Wenn du aber den Fokus deiner Fragen mehr auf dich verlagerst, dann kannst du sehr wohl auch nach einiger Zeit, deine Gefühle und Einstellungen zu den Pendelantworten vergleichen.

Ich hoffe, dass dir meine Antwort weiterhilft. :-)

Viele Grüße
Mario

Fr., 22.07.2011 - 14:39
Steven

Antwort auf von Gast

Hallo!
Ich habe da mal eine ganz bescheidene Frage an Euch:

Ich habe bis jetzt nur einmal meine Anzahl der Kinder ausgependelt (hab zwei Jungs und ein Mädchen), das hat bis jetzt auch mit dem Pendeln immer gestimmt.
Nun haben wir aber einen weiteren Kinderwunsch. Das Pendel zeigt mir erneut ein Kind an. Ich habe auch gefragt ob ich schwanger bin, es antwortet mir immer wieder mit ja, nur leider zeigen meine Tests nur negative Ergebnisse.
Kann es sein, dass ich mein Pendel selber beeinflusse?
Gibt es die Möglichkeit, dass jemand anderes für mich pendeln könnte?
(nur um sicher zu gehen)

LG
Nicole!

Do., 18.08.2011 - 12:36
Gast

Kann mir bitte jemand einen Rat geben? Ich würde wirklich gern wissen, ob man sich auf das pendeln verlassen kann!(bis jetzt war ich immer überzeugt)
Hab jetzt auch angefangen Fragen zu stellen, die das Pendel immer mit ja/nein beantwortet,bis jetzt hat immer alles gestimmt.
Meine Frage ist nur, ob ich das pendel selber beeinflusse mit meinen eigennen Gedanken und Wünschen und ob es besser wäre jemand anders für mich pendeln zu lassen!?

LG
Nicole!

Fr., 19.08.2011 - 09:36
Gast

Antwort auf von Gast

Hallo Nicole.
Sicher kannst du durch deine Gedanken dein Pendel beeinflussen. Die Kunst beim Pendeln liegt eben genau darin, sich auf da Pendel einzulassen und möglichst "wunschfrei" an ihn heranzutreten - was zweifellos kaum möglich ist, zumindest bei persönlich sehr wichtigen Fragen.
Andererseits, wenn man über die nötige Erfahrung mit dem Pendel verfügt und sich, wie oben bereits erwähnt, sich auf das Pendel einlässt, kann man selbst ganz gut spüren, inwieweit man vermutlich das Pendel bei der jeweiligen Frage beeinflussen wird. Eine gute Entscheidung ist es dann, dass Pendel für eine Weile zur Seite zu legen und sich mit der Frage erst dann wieder an das Pendel zu wenden, wenn man spürt, dafür bereit zu sein.
Andere Menschen kann man auch für die eigenen Fragen pendeln lassen, aber das ist meist die schlechtere Wahl.
Ich hoffe, das hilft dir vorerst weiter.
Viele Grüße
Mario

So., 21.08.2011 - 12:26
Steven

Antwort auf von Gast

Hi!

Ich danke die für deine Antwort!
Ich habe jetzt mal für nen paar Tage das pendeln sein lassen und habe es heut noch einmal gefragt,tatsächlich sagt es mir heute genau das Gegenteil.
Auf der einen Seite sag ich schade, aber auf der anderen Seite gut ok.
(ich hätt nie gedacht das man es so beeinflussen kann)

LG
Nicole!

Di., 23.08.2011 - 16:39
Gast

Antwort auf von Steven

Bin neu im Pendeln. Habe mein Pendel gefragt ob ich schwanger bin und auch ein Datum und einen Monat herausgefunden. Zwischendurch habe ich das Pendel etwas gefragt, worauf die Antwort schon wusste z. B. welche Farbe mein Oberteil hat oder auch welches Sternzeichen mein Vater hat. Es hat immer richtig geantwortet. Jetzt habe ich mal im ET Rechner meine Daten eingegeben, 1. Tag der let. P, und Zyklusdauer und es kam genau dieses Datum und dieser Monat raus. Mein Test heute war aber negativ. Kann ich meinem Pendel vertrauen?

Mi., 31.08.2011 - 10:19
Gast